Neue Kunst am Ried  -  [Hackenbracht]  -  [Kontakt] -  [Home]    
           
  Eingang zur Galerie
Riedlandschaft
Im Garten
 

Neue Kunst am Ried

Mit dem Erwerb des Anwesens durch Cornelius und Susanne Hackenbracht 1996 und der Gründung von Neue Kunst am Ried 1998 begann ein in seinen Entwicklungsmöglichkeiten wohl einmaliges Projekt, bei dem in der wunderschönen Landschaft des Ruhestetter Rieds in der Nähe des Bodensees neue Kunst nicht nur plaziert, sondern als Bestandteil eingefügt wird.

Ausstellung
In den umgebauten ehemaligen Heuböden des Bauernhauses findet eine rege Ausstellungstätigkeit sowohl mit eingeladenen Künstlern als auch eigenen Arbeiten statt. Zu Gast waren in den galerieartigen Räumen 1999 u.a. der Maler und Professor Elmar Budde aus Berlin und 2000 der in New York lebende Maler und Bildhauer Matthias Alfen.

Kunst in der Riedlandschaft
Eingebettet in ein Wiesenbiotop begegnen den Spaziergängern Skulpturen verschiedener Bildhauer und Beispiele für neue Architektur aus dem Bereich "Baubotanik - Konstruieren mit lebenden Tragwerken".

Kunst im Garten
Nutzpflanzen, Nutztiere und Bildhauerei als gleichwertige Bestandteile des Gartenwohnraums.

Arbeitsplatz Stein
Des Bildhauers Arbeitsplatz. Skulpturen im Entstehungsprozess.

Skulptur und Landschaft
Große Skupturen suchen den wechselseitigen Austausch mit der sich aus dem Ried erhebenden Endmoränentopographie.